Startseite
    Deutsch
    Français
  Archiv
  Aktuelle Adresse
  Für die,
die's wissen wollen
  Gästebuch
  Kontakt

   Hubert
   Fotos

http://myblog.de/ionos-2007-2008

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hola hola!

Mensch, Mensch, Mensch, da habe ich ja schon wieder ne Woche nicht geschrieben.

Aaaalso, wo war ich stehen geblieben.

Ja, also, wie bereits gesagt habe ich meinen Flug jetzt doch aendern koennen und bin nicht gestern geflogen (juhu) sondern bleibe bis zum 24.

Am... aeh (absolut kein Zeitgefuehl hier) Donnerstag bin ich zu einem Freund nach Purranque gefahren, den ich in Calbuco kennengelernt habe. Ach ja, Purranque liegt zwischen Puerto Montt und Osorno und ist an sich schon ein kleines Kaff. Andrés Eltern haben da einem Bauernhof, d.h. voellig auf dem Land.

War nett mal 2 Tage zu chillen und nichts zu machen, ausser zuzugucken, wie die Kuehe gemolken werden und ne Ziege ausgeweidet wird.

Naja, am Samstag habe ich mich dann nach Villarrica aufgemacht, weil ich da zu einem Couchsurfingtreffen eingeladen war.

Bin da dann natuerlich nachts angekommen und konnte erstmal den Pancho (der hat das Treffen organisiert) nicht erreichen.

Joa, hab dann ueber 7 Ecken telefoniert und ihn dann doch erreichen koennen und sie sind dann sogar gekommen um mich vom Busbahnhof abzuholen. Hatte auch nicht wirklich Lust nachts durch die Pampa bis zum Zeltplatz zu laufen. Zumal ich sowieso keinen Schimmer hatte, wo der war. ich gebe zu, ich haette mich ein bisschen besser vorbereiten koennen. :D

Aber wie immer gab es auch da am Busbahnhof wieder sehr sehr hilfsbereite Chilenen, die sich das Elend "Marie-kaempft-mit-Muenztelefon" nicht ansehen konnten und mich von einem Buero aus haben anrufen lassen. Man muss nur einen auf hilflos machen, dann klappt das alles.

Also weiter im Text. Ich war also bis heute nachmittag in Villarrica mit einem bunten Haufen Chilenen, Kanadieren, Franzosen, Amerikanern, Spanieren, Argentiniern, Deutschen usw.

Joa, die meiste Zeit haben wir auf dem Zeltplatz geschimmelt (war aber ein schoener Zeltplaz, am See) und uns von den naechtlichen Exzessen erholt. Also die anderen, nicht ich. :D

Am Sonntag waren wir beim Rafting und heute sind wir zu 6 aufgebrochen und haben den Tag an einem sehr schoenen versteckten Fluss verbracht, mit Wasserfall und allem.

Ja und dann hat Camilo den Vorschlag gemacht, dass wir heute abend alle mit ihm nach Temuco kommen, zu ner Puberoeffnung gehen (so mit Frei fressen und so) und dann morgen in die Berge fahren.

Da ich noch bis zum 10. Zeit habe, bevor ich mit Sebastián und Co. an den Strand fahre habe ich natuerlich ja gesagt.

So, and here I am. Voll der Megaeintrag, aber ich dachte mir, dass ich zur feier des tages mal ausfuehrlich was schreibe.

Also, lasst mal was von euch hoeren Weones!

Chau

Marie

 

6.2.08 02:15


Cómo estáy?

Hola!

 

Also, da bin ich mal wieder. War die lezten 4 tage unterwegs, deshalb keine Neuigkeiten.

Am Wochenende war ich mit Freunden von Adrés zelten. Ayayay, ganz schoen chaotisch die Chilenen.

Ich sage nur: wie bekommt man 10 Mann mit Gepaeck in einen 4 Sitzer-Gelaendewagen. Oh mann, ne Sardienebuechse ist eine Villa dagegen.

Naja, sind an den Llanquihue-See gefahren, der liegt zwischen Osorno und Puerto Montt. Anyway, where the hell is Osorno.

War sehr schoen... unglaublich hohe Wellen fuer einen See.

Am Tag darauf sind wir dann zu den Wasserfaellen da in der Naehe eafahren. Die sind schon stylisch. :D Sobald ich wieder in Santiago bin gibt es Fotos.

Tjoa, das einzige Manko am Trip war, dass wir auf der Rueckfahrt meinen Rucksack auf der Autobahn verloren haben. Der sieht jetzt uebel zugerichtet aus. Bin mir nicht ganz sicher, ob Rucksack-auf-Autobahn-verloren-weil-Chilen-nicht-richtig-fest-gemacht-haben unter die Garantie faellt. Muss mich da mal schlau machen...

Na, im Endeffet muss ich noch froh sein, weil ich vor meinem geistigen Auge schon den Lastwagen hinter und BAEMMM meinen Rucksack rammen und alle meine Sachen WUSCH ueber die Autobahn verteilen sah.

O Gott, mein Deutsch war auch schon mal besser.

Und Montag und Dienstag war ich mit Vivi (auch eine Freundin von Andrés) im Alerce Andino Nationalpark. Haben da gezeltet. Sehr sehr schoen. Da gibbet riesige Baeume, die 4000 Jahre alt sind.

 

Tja, so wie es aussieht kann ich meinen Flug nicht aendern und muss deshalb schon langsam wieder nach Santiago.

Argh!!! Kack Airlines!

Also, muss noch ein paar Anrufe taetigen und ausserdem sitze ich in einem Internetcafe, weil Andrés Internet nicht funktioniert.

Bis bald

Marie

30.1.08 15:31


Ja, ich lebe noch!

Boah, jetzt hat der bloede PC den Eintrag geloescht und ich kann alles nochmal neu schreiben. Tabernak!

Egal, also... ja, ich bin jetzt also wieder in Chile. Bin gestern aus Bariloche nach Puerto Montt gefahren.

Naja, jetzt bin ich in Calbuco, das ist ein kleines Fischerdorf suedlich von Puerto Montt und surfe wieder eine Couch.

Habe  mal wieder totales Glueck mit meiner "Couch" gehabt.

Andres ist super nett und sein Haus ist Wahnsinn. Steht auf einem Huegel mit Blick auf die Bucht.

UND ich habe sogar meinen persoenlichen Stadtfuehrer. Weil Andres tagsueber arbeitet hat er seinen Freund David gefragt, ob er solange hier mit wohnt und mich rumfuehrt.

David ist aus Equador und spricht noch schneller als die Chilenen (sofern das moeglich ist). Es macht aber wirklich Spass  mit ihm die Gegend zu erkunden, weil er sich Muehe gibt mir alles zu erklaeren.

 

Naja, gleich fahren wir alle zusammen mit Kayaks zu ner Insel hier in der Naehe, wo es wohl ganz seltene uralte Baeume gibt. 

Und morgen machen wir eine Fahrradtour.

Also, soviel dazu. Ihr koennt also alle beruihgt sein, ich bin nicht geklaut worden *wink zu Muttern*

 

In Bariloche bin ich zwar in den falschen Bus eingestiegen (ich schwoere es war nicht meine Schuld) und bin statt auf Trekkingtour zum Tronador  auf Oma-Opa-Sightseeing-Tour nach San martin de los Andes gefahren. Aber auch da bin ich wieder heile nach "Hause" gekommen.

So, muss mal ein bisschen was waschen... mueffelt schon alles

Chau

Marie 

24.1.08 19:42


Patagonien!!!!

Hola chicos!

 

Da bin ich wieder.

Also von vorne: vor 2 Tagen habe ich mich von Mendoza nach San Rafael aufgemacht. Tja, leider war im kompletten Ort kein einziges Zimmer mehr frei. Damit ich also nicht auf der Strasse schlafen muss bin ich mit dem Bus ueber Nacht weiter noch Neuquén gefahren. Naja, der Ort ist aber nicht wirklich touristisch, also auch keine Hostels. Zu der Zeit hab ich dann aber ne Antwort auf meine Couchsurfanfrage in San Carlos de Bariloche bekommen.

Ende vom Lied: nach einem Tag Busreise bin ich jetzt also in Bariloche, Suedpatagonien.

Irgendwie anders, als ich es mir vorgestellt habe. Immernoch sehr warm und irgendwie... wie die Schweiz.

Naja, ich hab auf jeden Fall tierisches Schwein mit meiner Couch gehabt. Die Stadt hier ist naemlich genau o ausgebucht wie alle anderen bliebeten Orte in Argentinien. Hauptsaison eben.

Ich schlafe hier bei Santiago, einem sehr netten Columbianer, der hier als Koch in einem Hotel arbeitet.

Heute bin ich mit seinem Rad mal was rumgefahren um die Gegend zu erkunden. Die Spritztour ist dann doch etwas laenger geworden und war am Ende 50km lang. Und das bei der Hitze... ich armer Noell.

Ach ja, da faellt mir ein: Hisss, man hat mich beraubt!

Ich habe mich nichtsahnend mit dem Fahrrad nen Berg hochgequaelt, als auf einmal 2 Jungs mit nem Moped neben mi auftauchen und mir die Sonnenbrille von der NASE klauen. Wie dreist!!!

Naja, das gute Stueck habe ich damals fuer 10$ bei Walmart ersteigert. Auf der Ranch ist sie mir das erste mal gebrochen, da habe ich sie mit Panzertape geflickt. Gestern ist sie dann an einer 2. Stelle gebrochen, d.h. sie waere mir die naechsten Km sowieso von der Nase gefallen. Also: Herzlichen Glueckwunsch Jungs zum Raub des Jahrhunderts

Joa, das wars mal wieder.

Ach ja: ich lebe noch!

So, hab Hunger, bin voellig erschoepft, gehe jetzt an den See

Ciao

20.1.08 21:30


Ich bin uebern Berg

Hola chicos!

 

Joo, jetzt habe ich es endlich geschafft und bin uebern Berg gefahren nach... ARGENTINIEN!!!

Bin gestern abend angekommen und hab dann auch durch Glueck gleich mein Hostel gefunden.

Heute war ich den ganzen Tag unterwegs. Vormittags Trekking mit abseilen (das war eher bescheiden) und nachmittags rafting. Das war dann schon viel besser. Sind natuerlich auch gleich am Anfang gekentert und haben erst mal einen Mann verloren. Der hat sich spaeter aber wieder gefunden

Naja, alles in allem ein netter Tag... so viele Backpacker hier. Da wird nur englisch gesprechen.

Morgen werde ich erstmal zum Busbahnhof tappern und mir ein Ticket nach San Rafael kaufen. Und dann gehts langsam aber sicher in Richtung Patagonien.

Leider muss ich das ganze in 2 Wochen absolvieren, da Qantas mir gesagt hat, dass sie mein Ticket nicht aendern koennen, weil alle Fluege ausgebuckt sind... Buhhh!

Na, schaun wir mal.

Wollte nur sagen, dass ich noch lebe und es hier ganz schoen ist. Wenn auch zu heiss, aber davon wollt ihr ja nichts wissen.

 

P.S: Ich habe mir am Montag in Santiago einen >Schwertkampf geliefert. Sebastián ist in einem "Verein" fuer mittelalterliche Kriegskunst oder sowas. Naja und nachdem ich dann eine Stunde lang mit ner Lanze rumgefuchtelt hatte hat mich der "Ritter" (auf deutsch der Lehrer) zum traditionellen Schwertkampf aufgefordert (das muss jeder Neuling ueber sich ergehen lassen)

Und ich war GUT!!! *schulterklopf*

So, genug Eigenlob fuer heute, hier muefelt es schon. Ausserdem ist es schon 1h morgens und um mich herum schnarcht schon alles. Aber immerhin ist der PC mal frei.

Hasta luego

Marie

18.1.08 04:23


No entiendo nada

O Gott, was habe ich mir da angetan?

 

Also, der Flug verlief (unglaublich aber wahr) reibunglos.

Habe am Flughafen zwei Leute auf deutsch nach ihrem Gate suchen gehoert und habe mir gedacht ich bin mal nett und helfe denen. Haette ich bloss den Mund gehalten. Das war die boese Hexe persoehnlich. hat sich erstmal in den unschoensten Worten (auf englisch waeren jetzt leuter "pieps" aufgetaucht) ueber Amerika ausgelassen. In Deutschland ist ja alles besser. Also mein Silvester war toll.

Naja, dann bin ich also erstmal nach Panama-Stadt  mit Rumpel-pumpel-Airlines geeiert. Von da ist dann auch zuegig mein Flug nach Santiago abgeflogen. UND... mein Gepaeck ist auch angekommen!!!

Joa, Sebastian hat mich dann vom Flughafen abgeholt und wir sind dann mit dem Bus quer durch Santiago zu ihm nach Hause gefahren. 

Nach dem Abendessen war ich dann aber so tot, dass ich ins Bett gefallen bin.

Er ist heute morgen zur Uni gefahren, weil er sich da irgendwelche Unterlagen abholen muss und ich nutze die Zeit um alle Welt wieder auf den neusten Stand zu bringen.

Ich habe jetzt uebrigens nur noch 4h Zeitverschiebung zu Deutschland.

Tja, so weit so gut. Seine Mutter spricht nur spanisch und dazu kommt der chilenische Slang, der meine bescheidenen Spanischkenntnisse entgueltig unbrauchbar machen.

Na, schaun wa mal, irgedwie klappt das schon.

Ach ja, wir haben hier ja Hochsommer, d.h. jeden Tag ueber 30 Grad. Kein Neid-Gejammer jetzt, ich bin naemlich krank und da gibt es schoeners morgens um 9h schweissgebadet aufzuwachen.

So, jetzt aber

Hasta luego

Marie 

4.1.08 16:24


California here we come

DER PAZIFIK!!!!

 

Geil!

Sitzte gerade am Flugahfen in L.A. und warte auf meinen Flug nach Chile.

Habe hier 3 phantastische Tage mit super Leuten verbracht.

Ines und ich waren Couchsurfen bei 3 sehr netten Mexikanern.

Fernado hat uns morgens vom Flughafen abgeholt und erstmal zum Strand gebracht. Waren dann noch lecker fruehstucken und sind dann nachmittags mit seiner Schwester nach Santa Monica gefahren. Abends haben sie dann eine Silvesterparty geschmissen. Naja, nachdem wir die Nacht vorher schon nur 3 Stunden geschlafen hatten und sowieso totkrank waren, waren wir dann nach der 2. Nacht ohnenennenswert viel Schlaf dementsprechend zerknautscht.

Sind dafuer nachmittags noch an den Strand gefahren und haben uns ein FETTES Eis gkauft.

Heute sindwir nach Hollywood gefahren und den Walk of Fame entlang geschlendert. Dann haben wir uns noch auf dem Rodeo Boulevard angeguckt, was wir uns nicht leisten koennen und sind (mal wieder) totmuede und hungrig nach Hause gefahren.

Tja, dann habe ich meine sieben Sachen gepackt und ab zum Flughafen. Und hier bin ich. Habe schon einen kleinen Vorgeschmack auf den kommenden Monat: lauter spanischsprechende Leute um mich herum, die im Hypervorspulmodus sprechen, damit ich auch ja kein Wort verstehe.

Naja, das passt schon.

Also, mir geht gerade das Geld aus.

Naechster Eintrag dann aus Chile (hoffentlich )

So long

Marie

3.1.08 08:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung