Startseite
    Deutsch
    Français
  Archiv
  Aktuelle Adresse
  Für die,
die's wissen wollen
  Gästebuch
  Kontakt

   Hubert
   Fotos

http://myblog.de/ionos-2007-2008

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kangaroos!!!!

Gott bin ich faul!
Also, hier die Zusammenfassung:

Mein Flug nach Sydney war reibungslos und langweilig. Als ich abends ankam bin ich dann auch zuegig durch die Immigration und mit dem Zug zu meinem Couchsurfinghost gefahren.

Da habe ich dann den groessten Teil des Mittwochs gechillt, bin ein bisschen am Hafen entlang gelaufen und am Mittwoch morgen dann zum Bahnhof um Isabelle abzuholen.

Ihr Flug war natuerlich 3 h zu spaet, sodass ich da erstmal schoen rumhaengen konnte.

Joa, irgendwann ist sie dann doch noch angekommen, allerdings ohne Rucksack... der war noch irgendwo in Vancouver, weil das Flugzeug zu schwer war.
Lange Rede kurzer Sinn: als wir den Rucksack am naechsten tag vom Flughafen abholen wollten, hatten die den schon zu Isabelles tante nach Nordsydney geschickt.
Also hat Isabelle ihren Rucksack erst am Sonntag bekommen.

In der Zwischenzeit snd wir durch Sydney gecruist, zur Oper gelatscht (unsere 2. Couch war direkt gegenueber der Oper, aud der anderen Hafenseite :D) und zum ersten australischen Red Bull Flugtag.

Am Montag haben wir uns dann endlich (mitsamt Rucksack) auf den Weg zu den Blue Mountains gemacht.

Da hat es dann natuerlich in Stroemen geregnet, sodass der Montag ganz gemuetlich im Hostel verbracht wurde.
Dienstag und Mittwoch haben wir uns troz schlechtem Wetter zu Wanderungen aufgemacht, die sich dann doch gelohnt haben.

Jaaaaa und Mittwoch Abend sind wir dann fuer 2 Tage ins Surfcamp gefahren.
Das war toll!!!!
Erstmal war das total isoliert, sodass wir da jede menge Kangaroos gesehen haben (sogar richtig grosse, die gekaempft haben) und dann hat das Surfing richtig viel Spass gemacht.

Wir haben richtig Gluck mit dem Wetter gehabt, weil wir keinen Regen und groesstenteils Sonnenschein hatten.

Aus meiner pofessionellen Surfkarriere wird wohl nichts, aber ich war auch kein hoffnungsloser Fall. Ich habe am Ende sogar eine stylische Drehung mit Hand im Wasser hinbekommen.

Am Freitag Abend ging es wieder zurueck nach Sydney und da haben wir im Hostel auch gleich einen Aushang gefunden fuer eine Mitfahrgelegenheit nach Melbourne.

Joa, und hier bin ich jetzt... mal wieder am couchsurfen dran. Isabelle und ich haben uns dafuer entschieden, dass wir die naechste Zeit alleine reisen, weil wir unterschiedliche Sachen machen wollen.

Jetzt muss ich mal gucken, ob ich hier nen Job finde, oder wwoofen gehe, oder was auch immer.

Das war soweit meine kleine, aber feine Australiengeschichte.

To be continued.

P.S: Fotos sind auch schon da

Cheers
Marie
13.4.08 06:33


Wwoofen

So, hab gerade etwas Zeit, also schreib ich mal eben was ich die letzten Tage so gemacht habe:

Nichts! Hm, das war ja leicht.

 

Nene, so schlimm ist es nicht.

Seit Dienstag abend bin ich noerdlich von Melbourne und wwoofe. Fuer Laien: Willing workers on organic farms, oder so.

Anyway, ich bin hier bei einer Familie, die nen kleinen Gemuesegarten und ne Haufen Araber hat und helfe hauptsaechlich mit den Pferden. Heute hab ich 3 Eukalyptusbaeume gepflanzt *stolz*, aber ich habe gerade aus dem Fenster geguckt und glaube, dass die Pferde die schon aufgefressen haben .

 

Naja, das Prinzip ist auf jeden Fall, dass man gegen ein bisschen Mithilfe kostenlos unterkommt.

Eigentlich ne nette Idee um Australien kennenzu lernen.

So, das wars auch schon.

Chow

Marie

17.4.08 06:48





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung